Landesjugendmeisterschaften 2017 in Flensburg

Die Besten für die Gäste
Landesjugendmeisterschafen in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen 2017
Austragungsort der diesjährigen Landesjugendmeisterschaften in den gastgewerblichen Ausbildungsberufen war die Hannah Arendt Berufsschule Flensburg, wo beste Voraussetzungen für den Wettbewerb gegeben waren. 33 Auszubildende im letzten Ausbildungsjahr in den Berufen der Hotel- und Restaurantfachleute, der Systemgastronomen und der Köchinnen und Köche bewarben sich um den Titel eines Landesmeisters, zugleich Qualifikation zur Teilnahme an der Deutschen Jugendmeisterschaft im Herbst in Bonn auf dem Petersberg. Die Auszubildenden, zuvor regional als Leistungsbeste ihrer Schulen ermittelt und in Begabtenseminaren von der Gastro Schleswig-Holstein auf die Jugendmeisterschaft vorbereitet, konnten in Theorie und Praxis ihr hohes Leistungsniveau und ihren Teamgeist unter Beweis stellen. Die Aufgaben waren in Theorie und Praxis den jeweiligen Ausbildungsberufen angepasst. Die Köche kreierten aus einem vorgegebenen Warenkorb ein Vier-Gang- Menü, Systemgastronomen hatten unter Einbeziehung des Web eine Veranstaltung zu planen, Restaurant- und Hotelfachleute hatten Aufgaben aus der großen Bandbreite ihrer Ausbildungsberufe und alle mussten dazu noch eine Warenerkennung bewältigen, wo es galt, die verschiedensten Produkte, Gerätschaften aber auch Getränke, Gewürze und Kräuter zu erkennen. Die Aufgaben waren nicht leicht, und bei der Endabrechnung entschieden oft Bruchteile von Punkten über die Platzierung. Hannelore Leesch, Wettkampfleiterin und Präsidiumsmitglied Dehoga Schleswig- Holstein betonte bei der feierlichen Siegerehrung: „Der Teamgeist und die Motivation der 33 angetretenen Auszubildenden begeisterte. Mit diesem für ihre Berufe engagierten Teams blicken wir mit Zuversicht nach Bonn. Auch die zur Siegerehrung in das Restaurant der Berufsschule geladenen Gäste, hier auch Kreispräsident Ulrich Brüggemeier waren beeindruckt von den gezeigten Leistungen und der großen Vielfältigkeit und Bandbreite der gastgewerblichen Ausbildungsberufe. Wir werden die Medaillengewinner weiterschulen und auf die Deutschen Jugendmeisterschaften vorbereiten. Präsident Axel Strehl hob in seiner Ansprache die Bedeutung des Wettbewerbs hervor. Er dankte besonders der Hannah Arend Schule für die hervorragende Ausrichtung und den Prüfern, Handelspartnern und den Ausbildungsbetrieben für ihre Unterstützung. Allen Teilnehmern rief er zu: „Sie sind alle Gewinner, denn allein die Berufung zur Landesjugendmeisterschaft ist ein großes Plus für Ihre Karriere. Ich wünsche Ihnen viel Spaß und Erfolg in Ihren kreativen und serviceorientierten Berufen. Hotellerie und Gastronomie im Ferienland Schleswig- Holstein leiden unter chronischen Fachkräftemangel und sind dringend auf gut ausgebildete junge Fachkräfte angewiesen“.

Der Wettbewerb hatte folgendes Ergebnis:
Sieger und Platzierte der Landesjugendmeisterschaften 2017
In den gastgewerblichen Ausbildungsberufen
Hotelfachfrau/-mann
Landessiegerin und Goldmedaille: Pauline Frischen, Atlantic Hotel, Kiel Silbermedaille: Charleen Büter, Golf und Spa Hotel Budersand, Hörnum/Sylt Bronzemedaille: Nathalie von Wyk, Holiday Inn Hotel, Lübeck
Restaurantfachfrau/-mann
Landessiegerin und Goldmedaille: Jaqueline Jürgensen, Die Scheune, GLücksburg Silbermedaille: Philipp Smettons , Hotel Restaurant Hof Sierksdorf, Sierksdorf Bronzemedaille: Jeanette Annemarie Holst, Restaurant Schiffergesellschaft, Lübeck
Köchin/Koch Landessieger und Goldmedaille : Bendix Hemsen, Villa Colonial, Malente Silbermedaille: Carl Robert Biele, Alt Wyk, Wyk auf Föhr Bronzemedaille: Dennis Baiker, Atlantic Grand Hotel Lübeck-Travemünde
Systemgastronomin/-gastronom
Landessieger und Goldmedaille: Arnd Cordes, Le Buffet, Kiel Silbermedaille: Lina Kollwitz, McDonalds, Henstedt-Ulzburg Bronzemedaille: Marie-Luise Wagner, Konditorei Junge, Lübeck
Punktbester aller Teilnehmer der Landesjugendmeisterschaft : Arnd Cordes, Systemgastronom, zugleich auch Punktbester in der Theorie .
In der Praxis glänzte ebenfalls eine Systemgastronomin Marie-Lise Wagner als Punktbeste.

Text
Stefan Pluder