Enttäuschung bei den DJM

Dieses Mal leider nur Platz zehn in der Mannschaftswertung bei den Deutschen Jugendmeisterschaften auf dem Petersberg bei Bonn. In der Einzelwertung erreichte unsere Hotelfachfrau Franziska Szallies Platz fünf, bei den Köchen kam Jan Boddenberg über den zehnten Platz nicht hinaus und auf einem enttäuschenden 13. Platz musste sich Restaurantfachmann Sebastian Eppinger einfinden. "Die Enttäuschung war anfangs sehr groß," berichtet Martina David, Betreuerin des Teams Schleswig-Holstein "aber nachdem der erste Schock überwunden war und wir die Hintergründe analysiert hatten, konnten wir auch ein wenig durchatmen". Alle drei Teilnehmer waren Absolventen der Begabtenseminare "Butter bei die Fische!" in 2009 und haben außerdem ein intensives zweiwöchiges Trainingslager zu den DJM mitgemacht. "Das Problem lag dieses Mal nicht in der Praxis, auch wenn z.B. der Hauptgang etwas daneben ging" beleuchtet Martina David das Ergebnis. "Die Teilnehmer lagen in den praktischen Abläufen punktmäßig dicht beieinander. Theorie und Warenerkennung waren der Schwachpunkt. Das Niveau der Aufgaben war wiederum höher als im Vorjahr, und da war unsere Leistung nicht ausreichend. Wir werden hierauf reagieren und bei den kommenden Landesjugendmeisterschaften aus den dann achtundvierzig Teilnehmern der Begabtenseminare nur die vierundzwanzig theoriebesten zu den praktischen Prüfungen zulassen, unabhängig von der Schulzugehörigkeit" resümiert die Team-Chefin. "Man muss auch klar sagen, dass schlechte theoretische Grundbildung der ersten zweieinhalb Ausbildungsjahre nicht im Begabtenseminar aufgefangen werden kann. Die Auszubildenden müssen sich auch selbst auf den Hosenboden setzen. Wer bei den Deutschen Jugendmeisterschaften oben dabei sein will, schafft dies nur über eine Top-Theorie-Leistung als Grundlage."
Im Januar 2010 startet der neue Durchlauf von "Butter bei die Fische!". Nennungsschluß für die Teilnehmer ist der 16. November. Die Auswahl der Teilnehmer treffen Schulen und Kreisausbildungswarte gemeinsam. Vier mehrtägige Seminarveranstaltungen münden in den Entscheidungswettkamp LJM ein, siehe "Spitzenförderung".