Begabtenseminare 2009 abgeschlossen - Ausweitung für 2010 geplant

Die Begabtenseminare des Jahres 2009 liegen hinter uns. Vom 26. bis 27. April fand in der Hotelfachschule Lübeck der letzte von vier Blöcken der diesjährigen Begabtenseminare im Gastgewerbe Schleswig-Holsteins statt. Gekrönt wurden die Teilnehmer durch eine Teilnahme an einem Champagne-Seminar des Comité Interprofessionnel Du Vin De Champagne, das eigens in die Begabtenseminare eingebunden wurde.

Ein Schulungszyklus von insgesamt vier Veranstaltungen mit je drei Tagen ging damit zuende. Die Teilnehmer waren durchweg begeistert, machten aber auch - von jungen und selbstbewußten Spitzen-Nachwuchskräften dürfen wir dies zu Recht erwarten - konstruktive Verbesserungsvorschläge hinsichtlich Organisation und Durchführung der Seminarreihe. Auf diese Kritik ist das Seminar-Team auch angewiesen, handelte es sich doch bisher noch immer um die Pilotphase, die wertvolle Erkenntnisse für den Durchlauf 2010 bringen soll.

Für das Jahr 2010 ist nun geplant, nicht nur einen Auszubildenden pro Beruf und Schulstandort zur Teilnahme an den Seminaren auszuwählen. Vielmehr sollen nun seitens der Schulen und der Kreisausbildungswarte des DEHOGA die zwei Besten eines Berufes zu den Seminaren geschickt werden. Dabei werden nicht nur schulische Leistungen bewertet, sondern auch die Teamfähgkeit. Denn wie auch später im Beruf so gilt auch bei den Wettkämpfen auf Landesebene, dass erst das erfolgreiche Arbeiten im Team den Erfolg möglich macht. 

Es ist desweiteren ein Charity-Essen in der Hotelfachschule Lübeck vorgesehen, dessen voraussichtlicher Termin der 17. Juni sein wird. Das Essen für Sponsoren und solche, die an einem Sponsoring interessiert sind, wird durch die Seminarteilnehmer komplett selbst geplant und durchgeführt. Das Seminar-Team steht lediglich unterstützend zur Seite. Und das Beste: Der Vorschlag kam von den Seminarteilnehmern selbst, die sich an diesem besonderen Abend mit einer Spitzenleistung für die Teilnahme und die tollen Erfahrungen des Seminars bedanken möchten. Wenn das nicht verheißungsvoll klingt!